• Bildungsziele

    Was wollen wir mit unseren Schulen erreichen?

    Die Welt verändert sich. Neue Herausforderungen entstehen. Und wir brauchen Menschen, die diesen Herausforderungen gewachsen sind.

    Wir sind davon überzeugt, dass für die Herausforderungen der Zukunft Menschen notwendig sind, die nicht nur Wissen gesammelt, sondern vor allem ihre Persönlichkeit entwickelt haben.

    Dies wollen wir mit unseren Schulen erreichen.

    Welche Eigenschaften und Kompetenzen sollen Schüler*innen also besitzen, wenn sie unsere Schulen verlassen?

    Die Schüler*innen

     

    • besitzen einen hohen Selbstwert. Sie machen ihr eigenes Glück und Wohlbefinden nicht von äußeren Umständen, Ereignissen, Personen oder Leistungen abhängig.

    • haben eine positive Einstellung zum Leben. Sie sind dankbar für die Möglichkeiten jeden neuen Tages. Sie begeben sich nicht in die Opferrolle, sondern gehen Herausforderungen aktiv an und entwickeln sich zu resilienten Persönlichkeiten.

    • besitzen eine hohe emotionale Selbstregulation. Sie kennen ihre eigenen Bedürfnisse und sind in der Lage diese anzusprechen. Zudem haben sie einen guten Zugang zu ihren Emotionen und können auf diese eingehen.

    • sind empathisch. Sie können Bedürfnisse, Wünsche, Ziele und Emotionen ihrer Mitmenschen wahrnehmen und diese in ihr Handeln miteinbeziehen.

    • bleiben stets neugierig. Sie sind begierig darauf Neues zu lernen und bilden sich lebenslang weiter.

    • … sehen sich als Teil der Weltgemeinschaft und sind bereit, eigene Bedürfnisse und Ziele zugunsten des Schutzes von schwächeren Gesellschaftsmitgliedern, zukünftigen Generationen, Klima und Umwelt zurückzustecken. Sie nutzen ihre Möglichkeiten, um die Welt zu einem besseren Ort zu machen.

    • … besitzen eine hohe Selbstreflexion. Sie sind sich ihrer eigenen Unwissenheit bewusst und erkennen, dass Probleme oftmals Ursachen bei sich selbst haben.

    • haben ein dynamisches Selbstbild. Sie haben keine Angst davor, falsche Entscheidungen zu treffen oder Fehler zu machen und arbeiten lebenslang an der eigenen Persönlichkeit.

    • … sind sich bewusst, dass Glück und Wachstum oftmals außerhalb der eigenen Komfortzone liegen und sind in der Lage, diese regelmäßig zu verlassen.

    • haben sich intensiv damit beschäftigt, was sie auf diesem Planeten bewirken wollen und setzen sich dafür ein.

    •  sind “Macher*innen”. Sie sind zielorientiert, entscheidungsfreudig und Gestalter*innen ihres eigenen Lebens.